Costa Brava

Die Costa Brava – wild und ungezähmt

Die Costa Brava ist die nördlichste Mittelmeerküste von Spanien und erstreckt sich über 220 Kilometer. Sie liegt in der Provinz Girona und reicht von den Pyrenäen bis zur Costa del Maresme an der Flussmündung des Tordera bei Blanes.

Der Name Costa Brava bedeutet so viel wie wild, ungezähmt oder stürmisch und resultiert aus dem steil zum Meer abfallenden, parallel verlaufenden, zerklüfteten Gebirgsmassiv. In den Buchten zwischen den Felsen liegen kleine, beschauliche Fischerdörfer und Strände.

Die drei bekanntesten Seebäder der Costa Brava sind vermutlich Lloret de Mar, welches für seine Discotheken und das Partyleben bekannt ist, Tossa de Mar, ein etwas ruhigerer kleiner Badeort mit einer Burg und einem wunderschönen breiten Sandstrand und Blanes, ein Seebad, in einer Bucht gelegen mit Botanischem Garten und Aquapark.

Die wichtigsten Orte und Städte

  • Girona
  • Lloret de Mar
  • L’Escala
  • Roses
  • Figueres
  • Empuriabrava

Sehenswürdigkeiten & empfehlenswerte Ausflüge

Wer die Costa Brava nicht auf eigene Faust erkunden möchte, hat natürlich auch die Möglichkeit, organisierte Ausflüge zu buchen.



Das Wetter und Klima an der Costa Brava



Anreise zur Costa Brava

Flughäfen

Wer mit dem Flugzeug an die Orangenblütenküste fliegen möchte, kann folgende Flughäfen nutzen:

  • Flughafen Girona
  • Flughafen Barcelona

Anreise mit dem Auto

Im Hinterland der Costa Brava verläuft die kostenpflichtige Autobahn „Autopista AP-7, aber auch die Europastraße „E-15“.